Wenn es am schönsten ist, dann soll man gehen: Seit ich vor fünf Jahren mit meiner Musik gestartet bin, habe ich unglaublich viel erleben dürfen. Zur Musik gehört aber auch der ständige Druck, immer perfekt funktionieren zu müssen und Verantwortung für alle Beteiligten zu übernehmen. Die Oberflächlichkeit von Social Media. Freunde, die man nicht kennt. Und der ständige Stress. Ich bin an einen Punkt gekommen, an dem ich an Musik keine Freude mehr empfinden kann. Ich bin dankbar für die schönen Momente, aber habe mich entschieden in meinem Leben jetzt einen anderen Weg einzuschlagen - ohne Social Media und Handy. Ich bitte sehr um euer Verständnis und wünsche euch alles Gute. Das Beste liegt immer voraus. Die schönen Augenblicke kann uns niemand nehmen.